About

Worum geht’s?

In das Gedächtnis des öffentlichen Raums ist wenig über die Geschichte und Schauplätze der Frauen(bewegung) eingeschrieben. Es ist ein Phänomen der Frauenbewegung, dass ihre Organisationen, Instrumente und Schauplätze historisch immer wieder unterbrochen und unsichtbar gemacht werden. Ihre Protagonistinnen werden in Geschichtsbüchern kaum erwähnt und ihnen werden keine Denkmäler im öffentlichen Raum gesetzt. Eine historische Genese der Frauenemanzipation über Generationen hinweg konnte so in Österreich kaum stattfinden.

Auch textiles Handwerk und textile Kunst, heute weiblich konnotiert, sind im öffentlichen Raum nicht präsent und werden im Privaten verortet. Stricken, Häkeln, Nähen, Sticken… sind Tätigkeiten, die, so das vorherrschende Bild, ganz dem bürgerlichen Ideal des 19. Jahrhunderts entsprechend, konservative Frauen in ihren vier Wänden tun. Sie produzieren dabei schöne Dinge zum Anziehen für sich und ihre Familien oder zum Schmücken der eigenen vier Wände.

Auf der anderen Seite entwickelte sich zu Beginn des 3. Jahrtausends eine Bewegung, die textile Techniken neu entdeckt und neu besetzt hat, die Street Art Bewegung des Guerilla Knitting, Yarn Bombing, Urban Knittings (oder anderer Bezeichnungen, die sich Einzelkünstlerinnen oder Gruppen geben). Gemeinsam ist ihnen das Ziel mit textilen Techniken den öffentlichen Raum zu erobern, die Materialien, so wie die Tätigkeiten aus dem Privaten zu holen und sie für ihre Street Art und politischen Botschaften zu nutzen.

Mit unserer Projektreihe KnitHerStory verbinden wir diese beiden Aspekte und machen mithilfe von textiler Street Art Frauen(geschichte) im öffentlichen Raum sichtbar.

Wer?

KnitHerStory wird von Betina Aumair und Antonia Wenzl vom Verein Genderraum in Kooperation mit den Strickistinnen umgesetzt. An den Einzelprojekten werden zahlreiche weitere Frauen mitwirken, deren Namen auf der zu gestaltenden Projektwebsite veröffentlicht werden.

Wann?

Die Projektreihe startet am 19. März 2011 mit dem Projekt „100 Jahre 19.März 1911„.

3 Antworten zu “About

  1. Danke für die Info, ich habe es schon ausgebessert!

    Liebe Grüße,Betina

  2. Pingback: guerilla knitting | nika.schreibt

  3. Pingback: Mach's dir selbst (Teil 1) | reverb magazine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s